@propos

Das regionale Internet-Magazin

Unser Wetter

28. August 2016, 00:09
Wolkig
Wolkig
22°C
Gefühlte Temperatur: 27°C
Aktueller Luftdruck: 1010 mb
Luftfeuchtigkeit: 69%
Wind: 0 m/s SO
Böen: 1 m/s
Sonnenaufgang: 06:36
Sonnenuntergang: 20:23
Mehr...
 

Ihre Sicherheit im Netz

IP-Check

Anonym surfen mit JonDonym!

Rheinland-Pfalz. (red) Die Feriensprachkurse für Kinder und Jugendliche in Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes wurden in diesen Sommerferien deutlich ausgeweitet. Durchgeführt werden sie von Dozentinnen und Dozenten der Volkshochschulen. Ermöglicht wird dies durch  ein neues Kooperationsprojekt des Integrationsministeriums und des Bildungsministeriums mit dem Landesverband der Volkshochschulen. Weiterlesen

Werbung

Montreal. (red) Mit der Verabschiedung eines Kalenders gemeinsamer Aktionen zur Bekämpfung von Armut und Ungerechtigkeit in der Welt ist das Weltsozialforum in Montréal nach vier Tagen am Sonntag zu Ende gegangen.

Gemeinsam mit Partnerorganisationen hat das globalisierungskritische Netzwerk Attac zu einem gemeinsamen Aktionstag gegen Steueroasen aufgerufen. Mit einer eindrucksvollen Demonstration und in rund 1.500 Workshops, Seminaren und Konferenzen haben die mehr als 15.000 Teilnehmenden aus allen Teilen der Welt ihren Willen bekräftigt, den Traum von einer besseren Welt zu verwirklichen. Erstmals fand ein Weltsozialforum in einem Industriestaat der nördlichen Hemisphäre statt. Weiterlesen

Forum Soziale Gerechtigkeit hatte ins „Alte Katasteramt“ eingeladen

Vor dem Gespräch zur Zukunft der Sozialberufe im Westerwald konnten die Gäste die neue Wohnstätte „Altes Katasteramt“ in Westerburg kennen lernen.

Vor dem Gespräch zur Zukunft der Sozialberufe im Westerwald konnten die Gäste die neue Wohnstätte „Altes Katasteramt“ in Westerburg kennen lernen.

Westerwaldkreis/Westerburg. (red)  Das Problem fehlender  Fachkräfte im Sozialbereich wird sich im Westerwald verschärfen! Das war ein Ergebnis von „Westerwald-Dialog Sozial“ mit vielen Fachreferenten in der Fachklinik in Vielbach. Auf Einladung des Forums Soziale Gerechtigkeit kamen in der Wohnstätte „Altes Katasteramt“ in Westerburg fast zwei Dutzend Sozialbeschäftigte und Vertreter von sozialen Trägern und Einrichtungen zusammen, um über die Ergebnisse zu diskutieren. Fazit: Ohne einen grundlegenden Imagewandel und veränderte Rahmenbedingungen für Sozialberufe werden künftig im Westerwald von der Pflege bis zur Kindererziehung nicht mehr alle Stellen besetzt werden können.

Zum Beginn der Veranstaltung führte Einrichtungsleiter Mario Habrecht die Gäste durch die neue Wohnstätte für Menschen mit einer Behinderung in Trägerschaft des „Vereins für Behindertenarbeit“. „Bei der Konzeption stehen Selbstbestimmung, Inklusion und individuelle Förderung im Mittelpunkt des täglichen Ablaufs“, so Habrecht.  Der Schutz der Privatsphäre  in dem wohnlich gestalteten Gebäude sei gut gelungen und  die Gemeinschaft werde jeden Tag gelebt. Den langen Weg von der Idee bis zur Eröffnung schilderte Winfried Weber als Initiator und langjähriger Motor des Trägervereins und der „Gesellschaft für Behindertenarbeit“ (GFB) mit Sitz in Hachenburg. Weiterlesen

Werbung

Zwei beeindruckende Momentaufnahmen der Presseagentur Reuters im Umfeld von Gewalt, die gegen und von Polizisten verübt wurde.

Zu einem stillen Protest gegen Polizeigewalt stellte sich Ieshia Evans, eine Krankenschwester aus Pennsylvania, nahe der Polizeizentrale in Baton Rouge, Louisiana, auf die Straße und wurde von schwerbewaffneten Polizisten verhaftet. (Quelle: Reuters / Foto: Jonathan Bachman)

 

Ein Polizist umarmt einen farbigen Jungen, der im Anschluss an mehrere Polizei-Schießereien in Dallas, Texas, zu einer improvisierten Gedenkstätte nahe der Polizeizentrale von Dallas kam, um sein Mitgefühl zu zeigen. (Quelle: Reuters / Foto: Carlo Allegri)

Mainz/Hahn. (red) Aus Berichten diverser Medien geht hervor, dass es sich beim neuen Investor am Flugplatz Hahn um eine Briefkastenfirma handeln könnte. So haben Recherchen von Tagesschau, SWR und HR ergeben, dass der Käufer des Hunsrücker Flughafens, die Shanghai Yiqian Trading Company mit Sitz im Shanghaier Stadtbezirk Zhabei, zwar im Handelsregister eingetragen ist, aber sonst über keine weitere wahrnehmbare Außendarstellung verfügt. Die Firma ist auch nicht im Internet zu finden. Weiterlesen

Werbung

London/Berlin. (red) Der ehemalige griechische Finanzminister Yanis Varoufakis hat davor gewarnt, dass sich nach dem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU) eine neue Sparpolitik in Europa durchsetzen könnte, wie sie vor allem vom deutschen Finanzminister Wolfgang Schäuble propagiert werde. “Leave” habe gewonnen, weil zu viele britische Wähler die EU mit Autoritarismus, Irrationalität und Verachtung für die parlamentarische Demokratie identifiziert hätten, während zu wenige glaubten, dass eine andere EU möglich sei.

Varoufakis hatte im Vorfeld des Referendums bei Besuchen in England, Wales, Schottland und Nordirland erklärt, dass eine EU-Auflösung keine Lösung sein könne. Wie der griechische Politiker in einem Beitrag für die Online-Ausgabe der englischen Tageszeitung “The Guardian” schreibt, befürchtet er, dass eine europäische Desintegration “deflationäre Kräfte des Typs auslösen werden, die vorhersagbar die Schrauben der Sparpolitik überall anziehen und das Establishment und dessen fremdenfeindliche Kumpane am Ende begünstigen werden”. Varoufakis hat sich für ein Verbleiben in der EU ausgesprochen und zugleich für eine Strategie “gegen Europas etablierte Ordnung und Institutionen”. Weiterlesen

Augsburg. (red) Patienten- und Berufsverbände fordern eine gesetzliche Regelung für den Beruf und die Funktion des Osteopathen. „Obwohl inzwischen jährlich Millionen von Patienten osteopathische Behandlungen in Anspruch nehmen und die gesetzlichen Krankenkassen einen dreistelligen Millionenbetrag dafür aufwenden, ist bis heute nicht geklärt, welche Qualifikation ein Osteopath überhaupt haben muss. Ein aus Sicht des Patientenschutzes unhaltbarer Zustand“, stellt der Präsident der Bürger Initiative Gesundheit e.V. Wolfram-Arnim Candidus fest. Weiterlesen

Werbung

Die Baustelle zur neuen Kita Quartier-Süd im Überblick: Damit das Außengelände nicht verkleinert werden muss, wird der Erweiterungsbau auf Stelzen gesetzt, so dass die Kinder darunter im Freien spielen können. (Foto: Architekturbüro Hartenstein, Daubach)

Die Baustelle zur neuen Kita Quartier-Süd im Überblick: Damit das Außengelände nicht verkleinert werden muss, wird der Erweiterungsbau auf Stelzen gesetzt, so dass die Kinder darunter im Freien spielen können. (Foto: Architekturbüro Hartenstein, Daubach)

Montabaur. (red) Montabaur wächst. Und mit der Bevölkerung wächst auch der Bedarf an Betreuungsplätzen in Kindertagesstätten. Damit befasste sich der Stadtrat Montabaur in seiner jüngsten Sitzung und verabschiedete ein Bündel an Maßnahmen, um den Bedarf kurz- und mittelfristig decken zu können.

In den vergangenen Jahren wurden in der Stadt Montabaur mit ihren Stadtteilen immer gut 100 Neugeborene registriert. Diese Zahl ist inzwischen auf 120 gestiegen. Die Tendenz ist weiter steigend, denn es ist damit zu rechnen, dass in den nächsten Jahren viele junge Familien in den neuen Stadtteil Quartier Süd ziehen werden. Außerdem werden auch für Kinder aus Flüchtlingsfamilien Betreuungsplätze benötigt. Weiterlesen

Am 5. November 2014 deckte der Journalist Edouard Perrin in Zusammenarbeit mit seinem Informanten Antoine Deltour auf, dass multinationale Konzerne in dem EU-Mitgliedsstaat Luxemburg jahrelang von Steuerabsprachen mit den dortigen Finanzbehörden profitierten. Durch diese so genannten “LuxLeaks” gerieten rund 340 bekannte und weltweit agierende Firmen, wie Amazon, Ikea oder die Deutsche Bank in die Kritik. Diese Unternehmen rechneten sich mit Hilfe so genannter “Tax Rulings”, mit dem Fiskus ausgehandelte Steuervorbescheide, ihre Bilanzen schön und sicherten sich so lukrative Rabatte, von denen Normalsterbliche nur träumen konnten. Ein ungeheurer Vorgang, der zeigt, wie sehr international tätige Konzerne ihre Finanzinteressen gegen Steuergerechtigkeit und Allgemeinwohl politisch durchsetzen können.

Die Affäre zeigt aber auch, wie wenig Politiker, darunter der ehemalige Finanzminister und Regierungschef von Luxemburg und heutige EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, bereit sind, sich zu Gunsten einer gerechten Steuerpolitik dem Einfluss von Wirtschaftslobbyisten zu widersetzen.

Edouard Perrin und Antoine Deltour haben mit ihrer mutigen Veröffentlichung dem Wohl der europäischen Bürger und ihrem Anspruch auf Steuergerechtigkeit einen größeren Dienst erwiesen als es die für die Affäre verantwortlichen Politiker taten. Perrin und Deltour jetzt vor Gericht zu stellen, ist ein Schlag ins Gesicht der Pressefreiheit und der demokratisch verfassten Länder in der Europäischen Union.Die Anklagen gegen Edouard Perrin und Antoine Deltour müssen zurückgenommen und der Prozess gegen die Beiden sofort eingestellt werden.

Diese Petition unterstützen!

Welschneudorf. (red) Wie Ortsbürgermeister Bernd Labonte jetzt mitteilte, hat das Bistum Limburg zwischenzeitlich die Genehmigung dazu gegeben, dass noch in diesem Jahr die Innenrenovierung der Kirche in Angriff genommen werden kann. Nachdem der Auftrag für die Fenstersanierung bereits erteilt wurde, soll witterungsbedingt in den kommenden Wochen damit begonnen werden. “Durch die frostigen Temperaturen machte es zuletzt wenig Sinn auf eine zügige Umsetzung zu beharren”, so Labonte. “Wir haben uns dazu entschlossen, günstigere Wetterverhältnisse abzuwarten. Für die Fenstersanierung ist die Ortsgemeinde mit einem vertraglichen Kostenanteil von 85 Prozent beteiligt. Zur Erhaltung unserer schönen Kirche, ist dieses Geld sicherlich gut angelegt.”

Die Innenrenovierung wird laut Ortsbürgermeister alleine von der Kirchengemeinde finanziert und ist mit einem Betrag von rund 80.000 Euro kalkuliert. Neben der notwendigen Reinigung der Altäre ist auch ein Neuanstrich des Kircheninnenraums vorgesehen. Da das Innere einer Kirche etwas Besonderes darstellt, ist das Bischöfliche Ordinariat mit seiner Bauabteilung hier stark involviert und bestimmt Art und Ausführung der Arbeiten maßgeblich. Außerdem soll auch die Technik (insbesondere die Lüftungsanlage) zeitnah überprüft und gegebenenfalls repariert oder auf den neuesten Stand gebracht werden – falls nötig. Weiterlesen

Anzeigen

Anzeige

Terminkalender

August 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031EC

Nebenbei bemerkt

  • Sternfreunde treffen sich

    Welschneudorf. (art) Interessierte Hobby-Astronomen, Himmelsbeobachter und Sternfreunde sind herzlich eingeladen, sich jeden ersten Freitag im Monat bei Herbert A. Eberth,… Mehr …

Archiv

Werbung



Grafikstudio Scheck



Haag Medien

Werbung auf @propos

@propos bietet interessierten Anzeigenkunden vielfältige Möglichkeiten, für ihr Unternehmen und ihre Produkte bzw. Dienstleistungen zu werben. Die aktuellen Mediadaten mit Konditionen und Preisen für eine Werbeanzeige können hier heruntergeladen werden.
Fragen werden gerne beantwortet unter werbung@a-pro-pos.info oder per Telefon unter 02608-944581.

Blog Traffic

Pages

Pages|Hits |Unique

  • Last 24 hours: 168
  • Last 7 days: 1.510
  • Last 30 days: 10.272
  • Online now: 1