Das regionale Internet-Magazin

Augst

Neues aus Eitelborn, Kadenbach, Neuhäusel und Simmern.

Augst. (red) Der geplante Ausbau einer bestehenden Überlandleitung zu einer Höchstspannungsgleichstrom-Trasse, die eine bisher nicht praktizierte Übertragungstechnik anwendet, erhitzt die Gemüter der Anwohner in Gemeinden entlang der Ultranet-Trasse. Und dies vor allem, weil aussagekräftige Langzeitstudien über Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt dieser Technik weitgehend fehlen. Betroffene Bürger entlang der Trasse – häufig verläuft die Trasse 50 Meter und weniger neben Wohngebäuden – haben sich in Bürgerinitiativen zusammengeschlossen, um Informationen auszutauschen und gemeinsam ihre Interessen zu diesem Pilotprojekt über ihren Köpfen zu vertreten. Weiterlesen

Bürger kritisieren geplante Gleichstrom-Trasse im Süden der Verbandsgemeinde Montabaur

Neuhäusel. (art) „Warum wird anderswo verkabelt, bei uns jedoch nicht?“ So lautete die zentrale Frage von Bürgern, die zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Gleichstromverbindung Ultranet“ in die Augst-Halle nach Neuhäusel gekommen waren. Eingeladen hatte die Verbandsgemeindeverwaltung Montabaur gemeinsam mit der Bundesnetzagentur und dem Stromtrassen-Unternehmen Amprion. Die Veranstaltung gab auch den Planungsbeteiligten Gelegenheit, den Stand der so genannten Bundesfachplanung wiederzugeben, bei der im Vorfeld des späteren Planfeststellungsverfahrens Vorschläge für die Trassenführung geprüft werden. Weiterlesen

Kadenbach. Auf der gut besuchten Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbands Augst-Gemeinden begrüßte der Vorsitzende Hans Rübenach neben den Mitgliedern auch etliche Gäste sowie den Kreisverbandsvorsitzenden Walter Frohneberg. In seinem Bericht wies der Vorsitzende unter anderem darauf hin, dass der Ortsverband mittlerweile auf 146 Mitglieder angewachsen ist. Erfreulich sei dabei, dass immer mehr junge Menschen den Weg in den Sozialverband VdK finden, so Rübenach. Weiterlesen

Neuhäusel. Bei der Weihnachtsverlosung 2009 in Neuhäusel gab es einmal mehr viele glückliche Gewinner. Hier die Ergebnisse (ohne Gewähr):  

Hauptpreise:

  1. Preis: Warengutschein über 250,00 Euro Yasan, Yüksel, Neuhäusel.
  2. Preis: Warengutschein über 200,00 Euro Knopp, Pia, Eitelborn.
  3. Preis: Warengutschein über 150,00 Euro Kurzbach, Erika, Koblenz.
  4. Preis: Warengutschein über 50,00 Euro Peifer, Steffanie, Neuhäusel.

EDEKA-aktiv-Markt Fuhrmann

  • Einkaufsgutschein im Wert von 10 Euro: Günther, Irmgard, Neuhäusel; Happe, Esther, Eitelborn; Roth, Erhard, Horressen; Heer, Pia, Neuhäusel; Gerharz, Gunhild, Eitelborn; Schuler, Luca, Neuhäusel; Zerbach, Werner, Eitelborn; Glöckner, Hedwig, Neuhäusel; Kaltenhäuser, Max, Arzbach; Brandt, Max, Neuhäusel.
  • Schlemmerbraten: Hümmerich, Anneliese, Neuhäusel; Maschke, Gisela, Neuhäusel; Schwickert, Konstantin, Kadenbach; Rübenach, Hans A., Neuhäusel; Kahn, Larissa, Eitelborn; Bauschke, Ralf, Neuhäusel; Elbert, Irmgard, Eitelborn; Wohlgemuth, Waltraud, Eitelborn; Baulig, Ellen, Eitelborn; Mondorf, Ralf, Simmern; Gerharz, Herbert, Arzbach; Günther, Felix, Neuhäusel; Kilian, Michaela, Eitelborn; Sauerborn, Karin, Neuhäusel; Martin, Margot, Eitelborn; Best, Dieter, Eitelborn; Keul, Marcel, Neuhäusel; Purgaj, Rupert, Eitelborn; Graf, Regina, Eitelborn; Franke, Inge-Lore, Arzbach.

REWE Neuhäusel

  • Einkaufsgutschein im Wert von 10 Euro: Wagner, Richard, Neuhäusel; Geske, Tobias, Hillscheid; Schröder, Sandra, Neuhäusel; Knopp, Hilde, Neuhäusel; Meurer, Markus, Neuhäusel; Ax, Uwe, Kadenbach; Krempin, Marc, Kadenbach; Stein, Günter, Eitelborn; Ekinci, Yücel, Neuhäusel; Reinhard, Ilka, Neuhäusel.

Augst Apotheke

  • Einkaufsgutschein im Wert von 10 Euro: Ece, Varol, Neuhäusel; Kern, Martina, Kadenbach; Kuhn, Marianne, Neuhäusel; Blaufuß, Georg, Neuhäusel; Becker, Warlburga, Neuhäusel; Weisbrod, Helga, Eitelborn; Kuruz, Robert, Kadenbach; Durakoglu, Ergin, Kadenbach; Knospe, Erika, Kadenbach; Best, Annemarie, Eitelborn.

Neue Apotheke

  • Einkaufsgutschein im Wert von 15 Euro: Dennebaum, Carina, Neuhäusel; Winkel, Rita, Eitelborn; Knopp, Niclas, Eitelborn.
  • 1 Sachpreis Herth, Sven, Simmern.
  • 1 Sachpreis Petmecky, Rosemarie, Kadenbach.
  • 1 Sachpreis Keller, Karl, Kadenbach.

Brillenhaus Roth

  • Einkaufsgutschein im Wert von 20 Euro: Siebke, Hilde, Eitelborn; Hamerla, Stefanie, Eitelborn; Best, Monika, Kadenbach; von Thenen, Sonja, Kadenbach; Müller, Elke, Neuhäusel.

Coiffeur Rosenbach

  • Gutschein im Wert von 20 Euro: Jaletzky, Tina, Neuhäusel; Hümmerich, Gertrud, Eitelborn; Ems, Jutta, Neuhäusel.
  • Gutschein im Wert von 10 Euro: Berrany, Werner, Kadenbach; Simon, Beate, Eitelborn; Hümmerich, Theo, Eitelborn; Henkes, Sascha, Eitelborn; Pfeiffer, K., Eitelborn; Stein, Ursula, Neuhäusel; Wißner, Gisela, Eitelborn; Schneider, Frank, Simmern.

Kreissparkasse Westerwald

  • Sporttasche: Reinshagen, Christa, Eitelborn; Knittel, Christel, Eitelborn.
  • Wellness Set: Neier, Jürgen, Simmern; Günther, Kerstin, Kadenbach.
  • Duschtuch Kappa: Mrohs, Sylvia, Neuhäusel.
  • Buch 1000 Weltwunder: Piechotta, Jens, Hillscheid.
  • Volksbank Montabaur-Höhr-Grenzhausen eG.
  • Portemonaie: Hümmerich, Uwe, Neuhäusel; Eberth, Gunter, Eitelborn.
  • Kochbuch: Schreckegast, Margot, Neuhäusel; Hain, Jenny, Neuhäusel.
  • Weinglas Set: Best, Waldemar, Eitelborn; Suhle, Sylvia, Neuhäusel.


Lotse auf dem Weg in die gemeinsame touristische Zukunft: Referent Rainer Wingenfeld mit den Teilnehmern des Workshops.

Lotse auf dem Weg in die gemeinsame touristische Zukunft: Referent Rainer Wingenfeld mit den Teilnehmern des Workshops.

Montabaur. Welche Chancen und Perspektiven bieten sich für den Tourismus in der Verbandsgemeinde Montabaur? Wie können wir gemeinsam an unserem Profil arbeiten? Diese Fragen standen im Mittelpunkt eines Workshops, zu dem die Verbandsgemeindeverwaltung touristische Akteure aus der Region eingeladen hatte. 16 Gäste aus den Bereichen Hotellerie, Gastronomie und Wirtschaft waren der Einladung auf Schloss Montabaur gefolgt und diskutierten mit dem Tourismusexperten Rainer Wingenfeld über die touristische Ausrichtung der Region rund um Montabaur.

„Um die Verbandsgemeinde zukünftig erfolgreich am touristischen Markt zu platzieren, müssen wir unsere Stärken und Schwächen kennen und entsprechend unsere Kernkompetenzen auf- und ausbauen. Ich freue mich, dass Sie sich mit uns dieser Aufgabe stellen wollen.“, so begrüßte Bürgermeister Edmund Schaaf die Teilnehmer. Weiterlesen

Simmern. Eine Einwohnerversammlung findet am Mittwoch, dem 25. November, um 20 Uhr Im Haus Siebenborn, statt. Auf der Tagesordnung stehen der Bericht des Ortsbürgermeisters über aktuelle Fragen aus dem örtlichen Bereich (insbesondere Gemeindefinanzen, Gemeindezentrum, Kindergarten), ein Vortrag über Möglichkeiten zur naturnahen Gestaltung von Kinderspielplätzen, der Bericht des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Montabaur über Maßnahmen der Verbandsgemeinde (insbesondere Schulen, Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Tourismusförderung, demografische Entwicklung). Die Bürger haben Gelegenheit zu Fragestellung und Diskussion.

Das Epizentrum des Bebens vom 10. September lag im Wald zwischen Kadenbach und Niederelbert (grüner Pfeil). (Karte: Google Maps)

Das Epizentrum des Bebens vom 10. September lag im Wald zwischen Kadenbach und Niederelbert (grüner Pfeil). (Karte: Google Maps)

Montabaur. Ein Erdbeben der Stärke 3,2 auf der Richterskala ließ heute Nachmittag um 15.36 Uhr weite Teile im südlichen Westerwald erbeben. Schäden, so die Polizei in Montabaur, seien nicht gemeldet worden. Allerdings riefen zahlreiche besorgte Bürger bei der Polizei an.

Wie den Erdbeben-Messdaten des Geoforschungszentrums Potsdam zu entnehmen ist, lag das Epizentrum des Bebens mitten im Waldgebiet zwischen Kadenbach und Niederelbert in der Nähe der Bundesstraße 49 in rund 2 Kilometern Tiefe. Das Beben dauerte knapp eine Minute und war in vielen umliegenden Gemeinden spürbar.

Die Damenmannschaft des Tennis-Clubs Eitelborn gehört jetzt zur A-Klasse: (hintere Reihe v.l.) Uschi Stein, Marion Hepfer, Renate Georg, Ute Gilberg, Bettina Brendler, (vordere Reihe v.l.): Anne Blath, Ulla Liessner, Helga Knopp. (Foto: TC Eitelborn)

Die Damenmannschaft des Tennis-Clubs Eitelborn gehört jetzt zur A-Klasse: (hintere Reihe v.l.) Uschi Stein, Marion Hepfer, Renate Georg, Ute Gilberg, Bettina Brendler, (vordere Reihe v.l.): Anne Blath, Ulla Liessner, Helga Knopp. (Foto: TC Eitelborn)

Eitelborn. Nachdem der Damenmannschaft des Tennis Clubs Eitelborn bereits im Vorjahr der Aufstieg in die Damen B-Klasse geglückt war, konnte das personell noch verstärkte Team in dieser Saison seine Leistungen noch weiter steigern. Souverän und ungeschlagen gelang den Frauen erneut der Aufstieg. Nun erwartet die Damen 30 in der A-Klasse eine neue Herausforderung.

Eitelborn. Weitere Termine der Eitelborner Vereine im September:

  • Sonntag, 20. September, Westerwaldverein, „Auf nach Koblenz“, über Schmittenhöhe zum Glockenbergtunnel und Ehrenbreitstein, Rückfahrt mit dem Linienbus.
  • Samstag, 26. September, Eitelborner Karnevalsverein, Konzert mit dem Musikverein Koblenz-Immendorf mit dem Motto „Vorhang auf – Ein Abend voller Musicals“.

Eitelborn. Die Gemeindebücherei Eitelborn (Altes Rathaus, Unterdorfstraße) ist für alle Einwohner der Augst-Gemeinden zu folgenden Zeiten geöffnet:

  • montags von 15.00 bis 17.00 Uhr;
  • mittwochs von 17.00 bis 19.00 Uhr.

Anzeigen

Terminkalender
Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031EC
Archiv

Werbung



Grafikstudio Scheck



Haag Medien

Werbung auf @propos
@propos bietet interessierten Anzeigenkunden vielfältige Möglichkeiten, für ihr Unternehmen und ihre Produkte bzw. Dienstleistungen zu werben. Die aktuellen Mediadaten mit Konditionen und Preisen für eine Werbeanzeige können hier heruntergeladen werden.
Fragen werden gerne beantwortet unter werbung@a-pro-pos.info oder per Telefon unter 02608-944581.
Blog Traffic

Pages

Pages|Hits |Unique

  • Last 24 hours: 0
  • Last 7 days: 0
  • Last 30 days: 4.127
  • Online now: 0