Das regionale Internet-Magazin

Ausstellung

Neuwied. (red) Peter Gaymanns Hühner setzen zum Endspurt an: Noch bis zum 12. Januar präsentiert die StadtGalerie Neuwied in der ehemaligen Mennonitenkirche Cartoons und Zeichnungen des Karikaturisten. Mit viel Gespür fürs Zeitgeschehen lässt Gaymann seine Hühner typisch menschliche Situationen mit einer Portion Ironie durchleben. Passend zur Jahreszeit wurde die Ausstellung Mitte November durch Weihnachtsbilder ergänzt. Warum also nicht während der Feiertage mit Gaymanns „Huhniversum“ über gerade selbst erlebte Situationen schmunzeln? Die Galerie hat am 25. und 26. Dezember von 11 bis 17 Uhr geöffnet, 27. bis 28. Dezember von 14 bis 17 Uhr, 29. Dezember und 1. Januar von 11 bis 17 Uhr. Montags und am 24. und 31. Dezember bleibt die Galerie geschlossen.

Die von Pfarrer Wilhelm Schmidt (Mitte) ungewöhnliche Exposition mit Originaldokumente und Belegstücke der Zeit Luthers beeindruckte die Besucher. (Foto: Achim Steinhäuser)

Die von Pfarrer Wilhelm Schmidt (Mitte) ungewöhnliche Exposition mit Originaldokumente und Belegstücke der Zeit Luthers beeindruckte die Besucher. (Foto: Achim Steinhäuser)

Nassau. Eine reformationsgeschichtliche Ausstellung unter dem Motto: „Dr. Martin Luther und seine Zeit“ wurde jetzt anlässlich der Einführung der Reformation in den Kirchspielen Dausenau und Nassau vor 475 Jahren im evangelischen Gemeindehaus Beielstein in Nassau gezeigt. Zusammengestellt hat diese ungewöhnliche Exposition Pfarrer Wilhelm Schmidt, Stiftungsvorsteher des Diakoniewerks Friedenswarte Bad Ems.Die Exposition enthält Originaldokumente und Belegstücke der Zeit sowie der Wirkungsgeschichte Luthers und der Lutherverehrung des 16. bis 20. Jahrhunderts.

Bernd-Christoph Matern, Referent für evangelische Öffentlichkeitsarbeit Rhein-Lahn, sprach nach der Begrüßung der Gäste einige einführende Worte zur Ausstellung. Dass diese beeindruckende reformationsgeschichtliche Sammlung nun in Nassau präsentiert werden konnte, ist der Sammelleidenschaft von Pfarrer Schmidt zu verdanken, welche die Wurzeln für seine Lust auf Luther und die Geschichte der Reformation bereits in seiner Grundschulzeit fand.

Weiterlesen

Der Kalender "Behinderte Menschen malen 2010".

Westerwaldkreis. Die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung Rheinland-Pfalz bis zum 16. April die Ausstellung „Behinderte Menschen malen 2010“. In diesem Jahr wurden die Malerinnen und Maler gebeten, ihre Phantasie und Kreativität in Bildern zum Thema „Glück“ zum Ausdruck zu bringen.

Bereits seit 1981 gestalten behinderte Menschen in Werkstätten sowie in voll- und teilstationären Einrichtungen in Rheinland-Pfalz alljährlich einen besonderen Kalender. Grundlage für den Kalender ist ein vom Landesamt ausgeschriebener Wettbewerb, der behinderte Menschen in Einrichtungen zum Griff zu den Mal-Utensilien animiert und bereits zum 29. Mal stattfindet.

Eine Jury, bestehend aus Grafikern, Malern und Galeristen, trifft alljährlich aus über 1000 eingereichten Bildern eine Auswahl der 13 schönsten Werke, aus denen ein farbenfroher lebendiger Kalender gestaltet wird. Weitere etwa 100 Motive werden für eine sehenswerte Ausstellung ausgewählt, die nunmehr im Kreishaus in Montabaur gezeigt wird. Weiterlesen

Eine Ausstellung über Wildbienen ist ab 1. Februar im Foyer der Kreisverwaltung in Montabaur zu sehen.

Westerwaldkreis. Über die Bedeutung von Wildbienen im heimischen Öko-System informiert eine Ausstellung vom 1. bis 15. Februar im Foyer der Kreisverwaltung in Montabaur. Das Naturschutzzentrum Holler und das Umweltreferat der Kreisverwaltung haben diese Präsentation gemeinsam erstellt.

„Wenn von Bienen die Rede ist, denken die meisten Menschen zuerst einmal an die Honigbiene und ihren Nutzen bei der Honig- und Wachserzeugung. Die wenigsten denken an die Wildbienen und ihren Nutzen in der Bestäubung von Obstbäumen, Ölfrucht- und Futter, Zier-, Heil- und Gewürzpflanzen in Feld, Wald und Wiese“, erklärt Walter Löhr vom Umweltreferat der Kreisverwaltung. Weiterlesen

Bilder von Erika Feig sind in einer Ausstellung in der Stadtbücherei Montabaur zu sehen.

Bilder von Erika Feig sind in einer Ausstellung in der Stadtbücherei Montabaur zu sehen.

Montabaur. Die in Montabaur wohnende Malerin Erika Feig stellt in der Stadtbücherei eine Auswahl ihrer Gemälde aus. Die Ausstellung kann während der üblichen Öffnungszeiten besichtigt werden (Dienstag, 15 bis 18.30 Uhr;  Mittwoch: 10 bis 14 Uhr; Donnerstag: 10 bis 18.30 Uhr; Freitag: 10 bis 16 Uhr; Samstag: 10 – 13 Uhr).

Motive aus Montabaur ...

Motive aus Montabaur ...

Montabaur. Eine Ausstellung mit Arbeiten des heimischen Künstlers Dieter Meurer ist während des Weihnachtsmarktes in der Bürgerhalle des Rathauses zu sehen.

Dieter Meurer wurde 1946 in Großholbach geboren, begann 1960 eine Lehre zum Keramikmaler und arbeitete nach erfolgreichem Abschluss bis 1980 in diesem Beruf sowie als Form- und Dekorgestalter in der Keramikindustrie. In einem Fernstudium bildete er sich zum Werbegrafiker mit staatlichem Abschluss weiter und gründete 1985 sein eigenes Werbeatelier, in dem er zunächst berufsbegleitend und seit 1999 voll selbständig arbeitet. Seine Schwerpunkte liegen bei der Innen- und Außenwerbung, im Grafik-Design sowie im Textildruck.

Die Malerei betreibt Dieter Meurer seit seiner frühesten Jugend als Hobby. Obwohl er keine Kunst studiert hat, hat sich der gelernte Keramikmaler vielfältige Techniken angeeignet und durch Literatur verbessert. Im Mittelpunkt seiner künstlerischen Tätigkeit stehen  die Öl- und Aquarellmalerei, Kohle-Graphit Portraits und Grafiken. In Auststellungen in der Kreissparkasse und Volksbank Montabaur sowie der Bürgerhalle in Wirges hat er seine Werke bereits der Öffentlichkeit vorgestellt.

... sind in einer Ausstellung von Arbeiten des Malers Dieter Meurer zu sehen.

... sind in einer Ausstellung von Arbeiten des Malers Dieter Meurer zu sehen.

Die Ausstellung von Dieter Meurer mit Montabaurer Motiven und anderen historischen Ansichten öffnet am 1. Dezember um 11.30 Uhr und ist bis 22. Dezember während der Öffnungszeiten des Rathauses montags bis mittwochs von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 12.30 Uhr zu sehen.

Trier/Montabaur. Für zwei Wochen sind in der Bibliothek des Priesterseminars zu Trier (Jesuitenstraße 13)  Schätze aus Privatbesitz zu sehen. Sie erinnern daran, dass der Raum Koblenz-Montabaur fast eintausend Jahre zu Kurtrier gehörte, ehe Nassau und dann Preußen die Herrschaft antraten.

Die Ausstellung mit dem Titel „Am langen Arm von Kurtrier“ wurde von Prälat Prof. Dr. Franz Ronig, Trier, eröffnet. Ein Lichtbildervortrag von Dr. Hermann Josef Roth, Montabaur, vermittelte auf spannende Art das Hintergrundwissen. Bibliotheksleiter Dr. Schwind präsentierte ergänzend die Anthologie „und mittendrin der Westerwald“, in der Christoph Kloft die besten Essays und Reportagen des Referenten gesammelt hat. Weiterlesen

Westerwaldkreis. Die Westerwälder Kreisverwaltung präsentiert in der Zeit vom 25. Juni bis zum 1. Juli gemeinsam mit dem Bundesverband der Regionalbewegung eine moderne, sprachgeführte Ausstellung mit dem Titel „Unsere Haus spart Energie – gewusst wie“.

Die Ausstellung ist als Rundgang mit sechs Themenhäusern konzipiert. Diese bestehen aus Informationstafeln, spielerischen Elementen, Exponaten und Hörbeiträgen. Eine Bibliothek mit Fachliteratur und Broschüren zum Mitnehmen sowie eine Kinderspielecke ergänzen das Angebot. Weiterlesen

Horbach. Nach der Premiere 2007 sind jetzt die Horbacher und Gäste aus den Nachbargemeinden wieder zu einer Ausstellung mit modernen und farbenprächtigen Kunstwerken willkommen: in und auf der Wiese vor der Gaststätte „Westerwaldblick“ werden am Samstag, 27. Juni, und Sonntag, 28. Juni, jeweils von 11 bis 18 Uhr Gemälde der aus Portugal stammenden und in Mayen lebenden Künstlerin Maria Ferreira Krämer gezeigt. Zu sehen sind viele ihrer meist farbenfrohen Werke, die ein Feuerwerk der Farben erwarten lassen.  Maria Ferreira Krämer studierte vier Jahre exklusive Fayence-Malerei in Lissabon, nimmt seit 2004 Kunstunterricht bei dem Maler und Kunstdozenten Willi v. d. Mühl, parallel dazu seit 2006 Unterricht in abstrakter Malerei bei der Malerin und Kunstdozentin Petra Klos und ist Mitglied der Künstlergemeinschaft Augstmühle.

„ Diese Ausstellung ist sicher eine Bereicherung für unser Dorf“, meint Wirtin Waltraud Merz. Familie Merz will nicht nur die Neugierde für die ausdrucksstarken Werke wecken, sondern bietet an den beiden Tagen auch ein reichhaltiges gastronomisches Angebot.

Welschneudorf. Am Sonntag, 25. November, veranstaltet die Katholische öffentliche Bücherei (KöB) ihre alljährliche Weihnachtsbuchausstellung. Besucher können zwischen Büchern, Spielen und anderen Medien wählen und dabei nach Weihnachtsgeschenken Ausschau halten. Der Förderverein der Grundschule und des Kindergartens (KEKS) bietet zur gleichen Zeit einen Basar mit Adventskränzen und Deko-Artikeln zur Weihnachtszeit an. Außerdem gibt es Kalender für das nächste Jahr. Weiterlesen

Anzeigen

Terminkalender
Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031EC
Archiv

Werbung



Grafikstudio Scheck



Haag Medien

Werbung auf @propos
@propos bietet interessierten Anzeigenkunden vielfältige Möglichkeiten, für ihr Unternehmen und ihre Produkte bzw. Dienstleistungen zu werben. Die aktuellen Mediadaten mit Konditionen und Preisen für eine Werbeanzeige können hier heruntergeladen werden.
Fragen werden gerne beantwortet unter werbung@a-pro-pos.info oder per Telefon unter 02608-944581.
Blog Traffic

Pages

Pages|Hits |Unique

  • Last 24 hours: 0
  • Last 7 days: 0
  • Last 30 days: 0
  • Online now: 0