Das regionale Internet-Magazin
Bemerkenswert
  • Bemerkenswerte Leserbriefe in der britischen Zeitung "The Guardian" machen derzeit im Netz die Runde. Hier die übersetzten Texte: "Keine Frau… Mehr …

Koblenz

Erheblicher Sachschaden entstand heute Morgen bei einem Verkehrsunfall im Glockenbergtunnel bei Koblenz. (Fotos: Polizei)

Erheblicher Sachschaden entstand heute Morgen bei einem Verkehrsunfall im Glockenbergtunnel bei Koblenz. (Fotos: Polizei)

Koblenz. Hoher Sachschaden war die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich heute Morgen gegen 5.20 Uhr am Glockenbergtunnel bei Koblenz ereignete. Nach Angaben der Polizei war der Fahrer eines Silozuges auf der Pfaffendorfer Brucke in Richtung Ehrenbreitstein unterwegs. Moglicherweise aus Unachtsamkeit kam er hierbei an der Einfahrt zum Glockenbergtunnel mit seinem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und fuhr mit dem linken Vorderrad auf den Fahrbahnteiler auf, wobei die Schrankenanlage samt Standfus aus der Verankerung gerissen wurde.

Aufgrund der Beschädigungen musste der LKW abgeschleppt werden. Der Fahrer blieb bei dem Verkehrsunfall unverletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden am Lkw auf rund 15.000 Euro und an der Schrankenanlage auf etwa 10.000 Euro. Bis gegen 7 Uhr war der Glockenbergtunnel in Fahrtrichtung Ehrenbreitstein gesperrt.

Rekonstruierte Bahnleiche: Wer kennt diese Person?

Rekonstruierte Bahnleiche: Wer kennt diese Person?

Andernach/Koblenz. Schon seit Monaten bereitet der Kripo Koblenz die Klärung der Identität eines Mannes große Probleme, der sich am 11. November 2009 (einen Tag nach dem Suizid von Robert Enke) im Bereich des Bahnhofs Andernach vor einen herannahenden ICE geworfen hat.

Aufgrund der bisherigen polizeilicher Ermittlungen steht fest, dass der Unbekannte aus freien Stücken und ohne jegliches Zutun anderer vor den Zug gesprungen ist. Die Polizei hat daher keine Zweifel, dass es sich vorliegend um einen Suizid handelt und ein Verbrechen ausgeschlossen werden kann. Dennoch ist die Klärung der Identität des Toten aus Gründen der Rechtssicherheit von großer Bedeutung, so die Polizei.

Der Tote führte nach Angaben der Polizei keinerlei Dokumente, Unterlagen oder Gegenstände mit sich, die zu seiner Identifizierung geführt oder beigetragen hätten. Ein Abschiedsbrief oder eine andere bewusst hinterlassene Nachricht des Toten wurde weder bei ihm noch in der erweiterten Umgebung des Ereignisortes aufgefunden. Ebenso blieben alle Nachforschungen in den Krankenhäusern und Fachkliniken der Region bis heute ohne Ergebnis. Weiterlesen

Koblenz. Das Landesuntersuchungsamt (LUA) in Koblenz warnt vor mikrobiologisch verunreinigter Rohwurst aus Italien, die auch in Rheinland-Pfalz verkauft wurde. In der Wurst wurden Salmonellen nachgewiesen. Diese Bakterien können gesundheitliche Beschwerden, vor allem Erbrechen und Durchfall auslösen. Weiterlesen

Koblenz. Am Mittwoch (24. Februar) gegen 8 Uhr kam es nach Polizeiangaben in der Hohenzollernstraße, unweit der Kreuzung St. Josef Straße, zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Zum Hergang liegen der Polizei bislang sehr widersprüchliche Angaben und Spuren vor. Daher hofft die Polizei, dass es Zeugen gibt, die Licht ins Dunkel bringen könnten. Weiterlesen

Koblenz. Der Schock steckt einer Angestellten der Sparkasse Koblenz noch in den gliedern: Unmittelbar nachdem die 24-Jährige am Dienstagmorgen die Filiale in der Horchheimer Höhe 18-20 aufgeschlossen hat, steht ein vermummter Mann hinter ihr und verlangt die Herausgabe des Geldbestandes. Sehr schnell muss der Vermummte allerdings erkennen, dass die Angestellte ihm so ohne Weiteres gar kein Geld geben kann. Unverrichteter Dinge flieht der Räuber daher aus den Räumen der Bank – seine Spur verliert sich. Weiterlesen

Koblenz. Auf frischer Tat errtappten Beamte der Koblenzer Polizei in der vergangenen Nacht zwei Einbrecher, die in eine Gaststätte im Fußgängerbereich der Löhrstraße eingedrungen waren. Die Polizei war nach eigenen Angaben gegen 2.15 Uhr durch den Gaststättenpächter verständigt worden, der aus seiner Wohnung heraus verdächtige Geräusche wahrgenommen hatte. Weiterlesen

Koblenz. In der Krise die Chancen erkennen, ist das Thema eines Vortrags der Volkshochschule Koblenz am Mittwoch, 3. März, um 19.15 Uhr. Ungeachtet, ob uns Krisen global, im Beruf, persönlich, in der Beziehung oder als Krankheit treffen – immer bedeuten sie eine Botschaft, sind wie ein „Wink mit dem Zaunpfahl“. Sie verdeutlichen uns, dass wir an unserem Denken und Verhalten etwas ändern müssen. Wer hingegen meint, Krisen seien nur ein Hinweis, künftig vielleicht achtsamer oder vorsichtiger zu sein, hat deren Botschaft noch nicht verstanden. Anmeldung und weitere Information: Telefon: 0261 129-3711, -3730 und -3740.

Koblenz. Objekte, Räume und Landschaften räumlich „richtig“ darzustellen und spontane Skizzen anzufertigen, ist Ziel eines Zeichenkurses an acht Dienstagabenden ab dem 2. März bei der Volkshochschule Koblenz. Anhand von Tafelbildern und Fotovorlagen entsteht ein persönliches Skizzenbuch mit vielen Motiven aus Landschaft, Natur, Architektur, Interieur, Stillleben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Kurs eignet sich besonders als zeichnerisch bildende Vorbereitung für alle weiterführenden Malkurse. Anmeldung und weitere Information: Telefon: 0261 129-3711, -3730 und -3740.

Koblenz. Die Volkshochschule Koblenz (Außenstelle Rübenach) bietet ab Dienstag, 23. Februar an zwölf Dienstagabenden Übungen im Stand, in Rücken- und Bauchlage an, musikalisch begleitet durch aktuelle Charthits. Wer gesund ist, kann unabhängig von Alter und Fitnesszustand mit Hanteln trainieren. Um die Figur zu formen, ist diese Art des Muskeltrainings besonders geeignet. Auch Frauen, die aktiv etwas gegen Rückenschmerzen tun möchten, haben gute Chancen, mit speziellen Hantelübungen etwas für ihre Rückengesundheit zu tun. Anmeldung und weitere Information: Telefon: 0261 129-3711, -3730 und -3740.

Listerien unter dem Mikroskop.

Listerien unter dem Mikroskop.

Koblenz. Auch in Rheinland-Pfalz ist offenbar ein Mensch nach dem Genuss von österreichischem Sauermilchkäse an Listeriose erkrankt. Wie das Landesuntersuchungsamt in Koblenz berichtet, wurde bei einem Mann aus dem Kreis Alzey-Worms derselbe Erreger nachgewiesen, mit dem sich mindestens 16 Menschen in Österreich und Deutschland infiziert haben. Der 67-jährige Rheinland-Pfälzer wird in einer Klinik behandelt und befindet sich nach Mitteilung des zuständigen Gesundheitsamtes auf dem Weg der Besserung. Weiterlesen

Anzeigen

Terminkalender
Juni 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930EC
Archiv

Werbung



Grafikstudio Scheck



Haag Medien

Werbung auf @propos
@propos bietet interessierten Anzeigenkunden vielfältige Möglichkeiten, für ihr Unternehmen und ihre Produkte bzw. Dienstleistungen zu werben. Die aktuellen Mediadaten mit Konditionen und Preisen für eine Werbeanzeige können hier heruntergeladen werden.
Fragen werden gerne beantwortet unter werbung@a-pro-pos.info oder per Telefon unter 02608-944581.
Blog Traffic

Pages

Pages|Hits |Unique

  • Last 24 hours: 997
  • Last 7 days: 6.533
  • Last 30 days: 27.156
  • Online now: 5