Das regionale Internet-Portal
Bemerkenswert
  • Bemerkenswerte Leserbriefe in der britischen Zeitung "The Guardian" machen derzeit im Netz die Runde. Hier die übersetzten Texte: "Keine Frau… Mehr …

Ihre Sicherheit im Netz
IP-Check
Anonym surfen mit JonDonym!

Bad Marienberg. (red) Nach sieben Monaten Bauzeit ist die Landesstraße 293, Friedrichstraße, in der Ortsdurchfahrt Bad Marienberg in Richtung Nisterau wieder für den Verkehr freigegeben. „Die Bauarbeiten sind abgeschlossen, so dass der Verkehr wieder ungehindert rollen kann“, teilte Infrastrukturminister Roger Lewentz mit.

Die Friedrichstraße wurde auf einer Länge von rund 360 Meter in ihrem Straßenaufbau insgesamt verstärkt. Zudem wurden der Kreuzungsbereich Friedrichstraße/Ringstraße ausgebaut, der Einmündungsbereiches der alten K 60 an die L 293 umgestaltet und die Nebenanlagen auf der gesamten Ausbaustrecke durch die Stadt Bad Marienberg hergestellt. Mit den Bauarbeiten ließen die Verbandsgemeindewerke Bad Marienberg Erneuerungen sowohl an den Kanal- als auch an den Wasserleitungen vornehmen.

Zusätzlich zu den Arbeiten in der Ortsdurchfahrt wurde auch ein zirka 650 Meter langer Abschnitt der L 293 zwischen Bad Marienberg und der Querspange K 60 in Richtung Nisterau erneuert.

„Insgesamt tragen die Maßnahmen zu einer Erhöhung der Verkehrssicherheit und einer Verbesserung der Wohn- und Lebensbedingungen in Bad Marienberg bei“, betonte Lewentz. Die Gesamtkosten des Ausbaus der Friedrichstraße belaufen sich für den Straßenbau auf 650.000 Euro; die Kosten für den Ausbau des Abschnittes zwischen Bad Marienberg und der Querspange sind mit zirka 100.000 Euro zu veranschlagen.

Print Friendly, PDF & Email
Archiv

Werbung



Grafikstudio Scheck



Haag Medien

Werbung auf @propos
@propos bietet interessierten Anzeigenkunden vielfältige Möglichkeiten, für ihr Unternehmen und ihre Produkte bzw. Dienstleistungen zu werben. Die aktuellen Mediadaten mit Konditionen und Preisen für eine Werbeanzeige können hier heruntergeladen werden.
Fragen werden gerne beantwortet unter redaktion@a-pro-pos.info oder per Telefon unter 02608-944581.