Das regionale Internet-Portal
Bemerkenswert
  • Bemerkenswerte Leserbriefe in der britischen Zeitung "The Guardian" machen derzeit im Netz die Runde. Hier die übersetzten Texte: "Keine Frau… Mehr …

Ihre Sicherheit im Netz
IP-Check
Anonym surfen mit JonDonym!

Hachenburg/Bad Marienberg. (red) In der Nacht zum Samstag (14. Dezember) kam es nach Angaben der Polizei jeweils um kurz nach 1, 2 und 4 Uhr in Hachenburg, Wilhelmstraße bzw. am Neumarkt sowie in Bad Marienberg, Bismarckstraße, zu Schlägereien, bei denen in Hachenburg zwei 46- und 28-jährige Männer und ein 19-jähriger Mann, in Bad Marienberg eine 22-jährige Frau verletzt wurden. Die Polizei nahm in allen Fällen eine Strafanzeige auf. Einzig im Falle der beiden Geschädigten in der Hachenburger Wilhelmstraße sucht die Polizei noch nach dem Täter, einem Mann mit Glatze. Laut Polizei war er in weiblicher Begleitung und flüchtete in Richtung Schwanenpassage. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise (Telefon: 0 26 62-95 58 0).

In der Nacht zum Sonntag, gegen 0:20 Uhr, wurde der Polizei Hachenburg eine Massenschlägerei auf dem Neumarkt in Hachenburg gemeldet. Bei Eintreffen der Polizei flüchteten die Beteiligten. Zurück blieb ein 17-jähriger Geschädigter, der sich jedoch als wenig auskunftswillig erwies. Die Polizei Hachenburg, die dennoch eine Strafanzeige aufnahm, bittet auch in diesem Fall um Zeugenhinweise.

Ebenfalls in der Nacht zum Sonntag, gegen 4:15 Uhr, gerieten erneut in der Wilhelmstraße in Hachenburg vor dem Eingang einer Kellergaststätte ein 49-jähriger Mann und eine 22-jährige Frau in Streit. Dabei schlug der Mann die Frau ins Gesicht. Beide Personen kamen dabei zu Fall. Der alkoholisierte Mann fiel auf die Frau und wurde von weiteren Personen vom Opfer getrennt. Die Polizei nahm eine Strafanzeige auf und erteilte Platzverweise.

Print Friendly, PDF & Email
Archiv

Werbung



Grafikstudio Scheck



Haag Medien

Werbung auf @propos
@propos bietet interessierten Anzeigenkunden vielfältige Möglichkeiten, für ihr Unternehmen und ihre Produkte bzw. Dienstleistungen zu werben. Die aktuellen Mediadaten mit Konditionen und Preisen für eine Werbeanzeige können hier heruntergeladen werden.
Fragen werden gerne beantwortet unter redaktion@a-pro-pos.info oder per Telefon unter 02608-944581.