Das regionale Internet-Portal
Bemerkenswert
  • Bemerkenswerte Leserbriefe in der britischen Zeitung "The Guardian" machen derzeit im Netz die Runde. Hier die übersetzten Texte: "Keine Frau… Mehr …

Ihre Sicherheit im Netz
IP-Check
Anonym surfen mit JonDonym!

Der bisherige Vorstand des Sportvereins (SV) Welschneudorf wurde bei der jüngsten Jahreshauptversammlung des Vereins einstimmig wiedergewählt. Berty Simon führt den Verein weiterhin als Erster Vorsitzender, sein Stellvertreter ist Sebastian Lehmler. Knut Irmscher wurde als Schriftführer bestätigt, ebenso Ulla Döring, die sich um die Finanzen des Vereins kümmert. Beisitzer sind Daniel Billaudelle und Gerd Born. Zu Kassenprüfern wählte die Versammlung Ann-Christine Stockel und Herbert A. Eberth.

Zuvor waren die Kassiererin sowie der gesamte Vorstand einstimmig entlastet worden. Kassierein Ulla Döring berichtete über die Kassenlage, die trotz einer Reihe von Investitionen im Zusammenhang mit dem Neubau des Vereinsheimes am Sportplatz gut sei. Die Berichte der Abteilungsleiter Fußball ergaben ein insgesamt positives Bild der Situation von Senioren- und Jugendmannschaften. So schafften beide Seniorenmannschaften den Klassenerhalt und verzeichneten einen guten Start in die neue Saison, wie Daniel Billaudelle erklärte. Positiv wurde auch die sportliche Leistung der A-Jugend bewertet, allerdings steht die Mannschaft vor einem Trainerwechsel und sucht auch nach Spielernachwuchs. Es sei inzwischen schwierig, junge Leute für einen Sport zu begeistern, der durch Training und Spielbetrieb eine Reihe zeitlicher Verpflichtungen mit sich bringe, betonte Abteilungsleiter Billaudelle.

Keine Nachwuchsprobleme hat hingegen die Showtanzformation „Dance Emotions“ im SV Welschneudorf. Abteilungsleiterin und Trainerin Ann-Christine Stockel berichtete, dass das Kader seit der Gründung im Jahre 2013 von zunächst 15 auf inzwischen 75 Mitglieder gewachsen sei. Das Interesse an der Tanzgruppe sei nach wie vor groß und die Formation habe sich auch für die weiteren Wettbewerbe große Ziele gesetzt. Ihr Team hoffe, so Stockel, dass der Verein sich künftig auch finanziell noch stärker hinter die Showtanzformation stelle. Der wiedergewählte Vorstand will sich in der nächsten Sitzung mit diesem Thema beschäftigen.

Seit nun fast zehn Jahren ist die Abteilung Badminton fester Bestandteil im Angebot des Sportvereins. Auch die durch die Sanierung der Sporthalle erzwungene Pause habe dem Interesse an der Sportart nicht geschadet, sagte Abteilungsleiter Holger Bieg. Dringend verbesserungsbedürftig seien allerdings die Lagerungsmöglichkeiten für das sportliche Zubehör. Bieg beklagte ein „häufiges Durcheinander im Lagerraum“ und dass inzwischen ein Netz sowie ein Standfuß verschwunden seien. Der Vorstand will über Möglichkeiten einer besseren und sicheren Lagerung nachdenken.

Petra Born berichtete über den Stand der Dinge in der Abteilung Kinderturnen, die ebenfalls eine große Nachfrage verzeichnet. Sie hatte ebenso wie die Showtanzgruppe Anschaffungswünsche im Gepäck und wird dem Vorstand für die nächste Sitzung eine entsprechende Liste vorlegen. Die Abteilung „Seniorenturnen“ war durch Edith Geisel vertreten. Sie zeigte sich erfreut darüber, dass der bisherige Termin für das Treffen der Turnergruppe auf Montagnachmittag und damit auf einen günstigeren Zeitpunkt verlegt werden konnte.

Abschließend sprachen die Versammlungsteilnehmer über einen Termin für die Feier zur Einweihung des neuen Sportlerheimes. Sie einigten sich darauf, der Ortsgemeinde als Termin Sonntag, den 7. Mai 2017, vorzuschlagen. An diesem Tag schließt die Erste Fußballmannschaft mit ihrem letzten Heimspiel auch die laufende Saison ab. Gleichzeitig mit dem Sportlerheim soll außerdem das neue Bauhofgebäude der Ortsgemeinde einweiht werden. Einzelheiten der Feier werden noch im Vorstand besprochen. Außerdem sprachen sich die Vereinsmitglieder dafür aus, eine Internetseite für den Sportverein erstellen zu lassen. Auch hier will der Vorstand noch einmal über Details sprechen. Schließlich nahmen die Versammlungsteilnehmer zur Kenntnis, dass der Verein aufgrund neuer Bestimmungen des Sportbundes um eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge im nächsten Jahr nicht herumkommen wird. Dieses Thema wird den Vorstand bei seinen kommenden Sitzungen ebenfalls beschäftigen.

Print Friendly, PDF & Email

Anzeigen

Archiv

Werbung



Grafikstudio Scheck



Haag Medien

Werbung auf @propos
@propos bietet interessierten Anzeigenkunden vielfältige Möglichkeiten, für ihr Unternehmen und ihre Produkte bzw. Dienstleistungen zu werben. Die aktuellen Mediadaten mit Konditionen und Preisen für eine Werbeanzeige können hier heruntergeladen werden.
Fragen werden gerne beantwortet unter werbung@a-pro-pos.info oder per Telefon unter 02608-944581.