Das regionale Internet-Portal
Bemerkenswert
  • Bemerkenswerte Leserbriefe in der britischen Zeitung "The Guardian" machen derzeit im Netz die Runde. Hier die übersetzten Texte: "Keine Frau… Mehr …

Ihre Sicherheit im Netz
IP-Check
Anonym surfen mit JonDonym!

Grünen-Fraktionsvorsitzender Dr. Anton Hofreiter zu Gast in Montabaur

Montabaur. (red) „Wie wohl ist dem Tier wohl? – Impulse zum Umgang mit unserer Umwelt“ ist der Titel einer Diskussionsveranstaltung des Kreisverbands Westerwald von Bündnis 90/Die Grünen am Samstag, 16. März 2019 im Restaurant Rustika in Montabaur (Röhnstraße 21). Die Veranstaltung beginnt um 17:00 Uhr, Einlass ist um 16:30 Uhr. Gast und Hauptredner bei der Veranstaltung ist Dr. Anton Hofreiter (Bündnis 90 / Die Grünen). Hofreiter ist Mitglied des Deutschen Bundestages und Vorsitzender der Bundestagsfraktion. Die Grüne Jugend Westerwald wird die Veranstaltung mitgestalten.

Das Tierwohl im Hinblick auf Tiertransporte steht in jüngster Zeit nicht nur im politischen, sondern auch im gesellschaftlichen Fokus. Im Jahr 2018 wurde dies in zahlreichen Dokumentationen im Fernsehen auf drastische Weise deutlich. Im Januar 2019 stoppte das Landwirtschaftsministerium Schleswig-Holstein vorläufig Tiertransporte in Drittländer. Die Beförderungszeit für lebende Tiere von Deutschland in die benachbarten EU-Länder, aber auch über die EU hinaus ist nach Aussage von Bündnis 90/Die Grünen bis zu sieben Tage lang.

Die Landwirtschaft und im Besonderen die Tierhaltung und Tierzucht, so der Grünen-Kreisverband, sei auch im Westerwaldkreis ein bedeutender Faktor für die Umwelt und Wirtschaft. Auch Landkreise stünden in der Verantwortung, ihre Agrarpolitik sowohl hinsichtlich des Tierwohls in den Betrieben als auch hinsichtlich der Reinhaltung von Luft und Gewässern auf den Prüfstand zu stellen. Politik muss hier nach Auffassung der Grünen zukünftig nicht nur den Weg bereiten, sondern auch konkrete Handlungsansätze und Lösungen anbieten.

Ausgehend von der heimischen Region werden in der Diskussionsveranstaltung unterschiedliche Aspekte der Thematik aufgezeigt und Impulse gegeben, unter anderem zu rechtlichen Rahmenbedingungen und Kontrollen, zu wirtschaftlichen Aspekten und nicht zuletzt zu ethischen Fragestellungen.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Bürger*innen, die an den Themen Tierwohl und Landwirtschaft, aber auch an Umwelt- und Naturschutz und Gesundheit im Allgemeinen interessiert sind. Der Eintritt ist frei.

Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Archiv

Werbung



Grafikstudio Scheck



Haag Medien

Werbung auf @propos
@propos bietet interessierten Anzeigenkunden vielfältige Möglichkeiten, für ihr Unternehmen und ihre Produkte bzw. Dienstleistungen zu werben. Die aktuellen Mediadaten mit Konditionen und Preisen für eine Werbeanzeige können hier heruntergeladen werden.
Fragen werden gerne beantwortet unter redaktion@a-pro-pos.info oder per Telefon unter 02608-944581.