Das regionale Internet-Magazin

Buchfinkenland

Neues aus Gackenbach, Horbach und Hübingen.

Vorstand, Heimleitung und Vertreter der Barmherzigen Brüder blickten bei der Mitgliederversammlung des Fördervereinsauf ein erfolgreiches Jahr zurück.

Vorstand, Heimleitung und Vertreter der Barmherzigen Brüder blickten bei der Mitgliederversammlung des Fördervereinsauf ein erfolgreiches Jahr zurück.

Horbach/Buchfinkenland. (red) Die jüngste Mitgliederversammlung des Fördervereins für das Altenheim Ignatius-Lötschert-Haus in Horbach machte deutlich: Den Bewohnerinnen und Bewohnern des Altenheimes soll es möglichst gut gehen und das Haus ein normaler Bestandteil der Dorfgemeinschaften im Buchfinkenland sein, in dem insbesondere auch alle externen Senioren zu interessanten Aktivitäten willkommen sind. Diese beiden Ziele stehen für den Förderverein der Einrichtung im Mittelpunkt.

Zu der Versammlung begrüßte Vorsitzender Uli Schmidt (Horbach) die Mitglieder im Gesellschaftsraum des Hauses bei Kaffee und frisch gebackenem Kuchen. „Wir sind mit fast 200 Mitgliedern sicher der größte Förderverein einer stationären Pflegeeinrichtung in Rheinland-Pfalz, aber wir wollen uns auch in unserem Einsatz für das Haus und seine Bewohner nicht übertreffen lassen“, stellte Schmidt bei seiner Begrüßung fest. Weiterlesen

15. November 2013
14:00

Buchfinkenland. (red) Es kommt nicht darauf an wie alt man wird, sondern wie man alt wird! Deshalb wird für die älteren Senioren im Buchfinkenland und darüber hinaus seit September die Aktion „555 Schritte“ als Kooperationsveranstaltung örtlicher Vereine unter dem Motto „Fit bis ins höchste Alter – aktiv älter werden“ organisiert. Ziel der nächsten „555 Schritte“ ist die für 1,4 Millionen Euro frisch sanierte „Grundschule im Buchfinkenland“. Am Freitag, 15. November, 14 Uhr, sind dazu alle Seniorinnen und Senioren willkommen. Start ist wieder am Horbacher Altenheim. Nachdem Schulleiterin Sabine Stahlberg die Gäste durch die Grundschule geführt hat, geht’s zur abschließenden gemütlichen Kaffeerunde im Gesellschaftsraum des Ignatius-Lötschert-Hauses. Falls es regnet, findet der Spaziergang mit Regenschirm statt.

Zwei Stars im Freizeitpark Gackenbach: Sally und Purzel.

Zwei Stars im Freizeitpark Gackenbach: Sally und Purzel.

Gackenbach. Während in Punxsatawney / Penn-sylvania Murmeltier Phil das Wetter vorhersagt, tun das in Gackenbach Sally und Purzel: Wenn die beiden Braunbären im Wild- und Freizeitpark Gackenbach ihre Köpfe aus der Winterhöhle strecken, ist der Frühling nicht mehr weit.

„Es mögen noch ein paar kalte Tage kommen, aber sobald unsere Bären aktiv werden, ist definitiv Frühling angesagt“, erklärt Tierpark-Betreiber Peter Opitz. Die beiden hatten sich – sattgefressen und kugelrund – im November in ihr Winterquartier zurückgezogen. Hier konnte ihnen auch Sturmtief Xynthia, das hier im Park gewütet hatte, nichts anhaben. Vor einigen Wochen waren dann die ersten Bärenspuren im Schnee zu entdecken. Danach haben sich Sally und Purzel noch einmal schlafen gelegt. „Inzwischen sind sie putzmunter und haben einen gesegneten Appetit“, schmunzelt Peter Opitz. Weiterlesen

Nachwuchs im Streichelzoo: Die Schafe durchkreuzten die Familienplanung im Feriendorf Hübingen.

Nachwuchs im Streichelzoo: Die Schafe durchkreuzten die Familienplanung im Feriendorf Hübingen.

Hübingen. Mit Hilfe des Tierheimes Montabaur wurde im vergangenen Sommer der Streichelzoo im Familienferiendorf Hübingen gegründet. Seitdem haben die Ziegen und Schafe, die dort zu Hause sind, nicht nur vielen Kindern und Gästen des Familienferiendorfes Freude gebracht, sondern sind auch den Mitarbeitern ans Herz gewachsen.

Als sich dann völlig unerwartet Nachwuchs einstellte, war die Freude riesig. „Ich habe nicht wirklich damit gerechnet“, sagt der sichtlich erstaunte Hausleiter Andreas Hase, „denn wir hatten die Tiere im vergangenen Herbst vorsorglich kastrieren lassen – ganz offensichtlich waren wir wohl zu spät dran.“ Weiterlesen

Vera Apel-Jösch (stehend, 2. v. rechts), Leiterin der WeKISS, sorgte mit ihren Übungen zum Gedächtnistraining bei der Horbacher Seniorengemeinschaft im Gemeindehaus für viel Spaß. (Herbert A. Eberth)

Vera Apel-Jösch (stehend, 2. v. rechts), Leiterin der WeKISS, sorgte mit ihren Übungen zum Gedächtnistraining bei der Horbacher Seniorengemeinschaft im Gemeindehaus für viel Spaß. (Herbert A. Eberth)

Horbach. Das „Spiel-und SpaßMobil“ der Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS) in Westerburg hat seine „Feuertaufe“ in der Verbandsgemeinde Montabaur bestanden: In Horbach präsentierte WeKISS-Chefin Vera Apel-Jösch beim Treffen der Seniorengemeinschaft mit einer Trainingsstunde fürs Gedächtnis erstmals einen Ausschnitt der Möglichkeiten, mit dem die Organisation künftig vor allem bei Senioren für „Spaß mit Nutzeffekt“ sorgen will. Weiterlesen

Eine perfekte Mischung: Gerd Berghofer rezitiert Kurt Tucholsky ...

Hübingen. Er war „Theobald Tiger“, „Peter Panter“ oder „Kaspar Hauser“ – Kurt Tucholsky, dessen Geburtstag sich im Januar zum 120. Mal jährte, hatte als Autor viele Namen, sein schriftstellerischer und journalistischer Stil war und ist allerdings unverwechselbar, seine Texte und Themen sind von bemerkenswerter Aktualität.

Für Uli Schmidt vom Zweigverein Buchfinkenland des Westerwald-Vereins war dies Grund genug, an das Wirken dieses wohl bedeutendsten Publizisten der Weimarer Republik zu erinnern. Schmidt nutzte die Begrüßung der Zuhörer, um ganz besonders der Buchhandlung Reuffel für die Unterstützung der Veranstaltung zu danken.

Mit Gerd Berghofer, Autor und Rezitator, und seinem musikalischen Pendant, dem virtuosen Akkordeonspieler Juri Kravets, hatte der Westerwald-Verein Buchfinkenland zwei Künstler engagiert, die jene „Weltbühne“ -Atmosphäre der 1920er Jahre in der kleinen Kapelle des Familienferiendorfes Hübingen verbreiteten, in der Tucholsky so beeindruckend wirkte. Weiterlesen

Horbach. Am Sonntag, 7. März, findet von 11 Uhr bis 13.30 Uhr im Buchfinken-Zentrum an der Schule Gackenbach-Horbach der nächste „Strolche-Basar“ statt.  Verkauft werden gut erhaltene Frühlings- und Sommerbekleidung (Größe 52-176), Erstkommunionausstattung, sowie Spielsachen, Kinderwagen und Umstandsmode, Kinderwagen etc.

Für das leibliche Wohl bieten die Veranstalter Kaffee, Kuchen und Würstchen an. Zu verkaufende Artikel werden am Samstag, 6. März, von 14 Uhr bis 17 Uhr, im Buchfinken-Zentrum angenommen. Die Artikel müssen vorher aufgelistet werden. Es werden  nur noch maximal 60 Artikel pro Kundennummer angenommen. Weiterlesen

Horbach. Die Jahreshauptversammlung des Kinder- und Jugend-Chors Buchfinkenland findet am Freitag, 5. März, um 20 Uhr in Horbach in der – Gaststätte „Zum Grünen Baum“ statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem folgende Punkte:

  • Jahresrückblick
  • Kassenbericht
  • Bericht der Kassenprüfer und Aussprache
  • Entlastung des Vorstands
  • Wahl der Kassenprüfer
  • Jahresvorschau
  • Bericht des Chorleiters
  • Allgemeine Aussprache
  • Informationen zum Musical

Hübingen. Einen Ausflug in die deutsche Literatur unternimmt der Westerwald-Verein Buchfinkenland mit seiner nächsten Veranstaltung. Am Samstag, 6. März, um 20 Uhr dreht sich in der Kapelle des Familienferiendorfes in Hübingen alles um Kurt Tucholsky. Rezitator und Schriftsteller Gerd Berghofer liest, spricht und schnauzt Tucholsky, Weltklassemusiker Juri Kravets begleitet ihn am Knopfakkordeon. „Merkt ihr nischt?“, so der Titel dieses musikalisch-literarischen Vergnügens. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Buchhandlung Reuffel in Montabaur. Weiterlesen

Der Welschneudorfer Fastnachtsregent Prinz Daniel I. besuchte die Schwerdonnerstagsveranstaltung im Seniorenwohnheim Ignatius-Lötschert-Haus in Horbach. (Foto: Herbert A. Eberth)

Der Welschneudorfer Fastnachtsregent Prinz Daniel I. besuchte die Schwerdonnerstagsveranstaltung im Seniorenwohnheim Ignatius-Lötschert-Haus in Horbach. (Foto: Herbert A. Eberth)

Horbach. Wie schon sein Vorgänger Prinz Klaus I. ließ es sich nun auch der neue Welschneudorfer Karnevalsregent Daniel I. trotz verschneiter Straßen und eisiger Temperaturen nicht nehmen, mit seinem Gefolge die Schwerdonnerstagsfestlichkeiten im Horbacher Seniorenwohnheim Ignatius-Lötschert-Haus zu besuchen. Die blau-weiße Schar aus der „Kuckucksgemeinde“ wurde mit einem herzlichen Applaus empfangen, und Prinz Daniel I. wünschte den Seniorinnen und Senioren unterhaltsame Tage während der närrischen Session. Der Fahrplan des Prinzen für die nächsten Tage findet sich hier.

1 2 3 5

Anzeigen

Terminkalender
Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Archiv

Werbung



Grafikstudio Scheck



Haag Medien

Werbung auf @propos
@propos bietet interessierten Anzeigenkunden vielfältige Möglichkeiten, für ihr Unternehmen und ihre Produkte bzw. Dienstleistungen zu werben. Die aktuellen Mediadaten mit Konditionen und Preisen für eine Werbeanzeige können hier heruntergeladen werden.
Fragen werden gerne beantwortet unter werbung@a-pro-pos.info oder per Telefon unter 02608-944581.
Blog Traffic

Pages

Pages|Hits |Unique

  • Last 24 hours: 0
  • Last 7 days: 0
  • Last 30 days: 0
  • Online now: 0